Herzlich Willkommen auf der Internetseite der SPD-Schenefeld

Wir laden Sie ein, in unserem Angebot zu stöbern und hoffen, dass sie etwas Interessantes für sich entdecken können.

SPD-Schenefeld - seit 1907

Die Schenefelder Sozialdemokratie blickt auf eine stolze Tradition zurück.
Am 3. Juli 1907 trafen sich 51 Männer im Lokal des W. Timm, der Friedenseiche, und hielten eine Mitgliederversammlung ab, auf dem der Sozialdemokratische Centralverein für den 6. Schleswig-Holsteinischen Wahlkreis Ortsverein Schenefeld und Umgebung gegründet wurde.

Dies war der Startschuss für das offizielle Engagement der SPD in Schenefeld.

Politik ist ein ständiger Erneuerungsprozess und auch wir müssen uns permanent auf neue Rahmenbedingungen einstellen und neue gesellschaftliche Herausforderungen und Veränderungen annehmen.

Willy Brandt hat es kurz vor seinem Tod 1992 in einem Grußwort an den Kongress der Sozialistischen Internationale
prägnant formuliert:
„Nichts kommt von selbst.
Und nur wenig 
ist von Dauer.
Darum – besinnt Euch auf Eure Kraft und darauf,

dass jede Zeit eigene Antworten will und man auf ihrer Höhe zu sein hat,
wenn Gutes bewirkt werden soll.“

Dieses Vermächtnis ist uns Verpflichtung und Ansporn zugleich.

Am 26. Mai ist Europawahl

Kommt zusammen für ein starkes Europa!

Kandidatin für Europa

Ich gehöre zu einer Generation, die in einem geeinten Europa aufgewachsen ist. Die EU war irgendwie immer da. Und selbst, wenn es mal Probleme gab, irgendwie ging es immer voran. Diese Gewissheit ist vorbei.

Kandidat für Europa - Mehr Europa wagen

Im Brandtschen Sinne gilt weiterhin nicht nur „Mehr Demokratie wagen“, sondern noch mehr „Mehr Europa wagen!“

Europa nicht den Populisten überlassen

Am 28. April 2019 um 15 Uhr im JUKS, Osterbrooksweg 25

Bürgermeister und Bürgervorsteher

Die Bezeichnung des Schenefelder Verwaltungsleiters hat sich im Lauf der Zeit geändert. Bis 1870 Voigt, ab 1870 Gemeindevorsteher, vom 7. April 1933 bis 3. September 1934 Gemeindeschulze und seitdem Bürgermeister.

Die Gemeindevorsteher und Bürgermeister wurden bis 1950 (außer 1933 bis 1945) aus den Reihen der Gemeindevertretung gewählt, leiteten deren Sitzungen und führten die Gemeindeverwaltung ehrenamtlich.

Seit 1950 führt der Bürgermeister die Schenefelder Verwaltung hauptamtlich. Bis 1998 wurde der Bürgermeister von der Gemeindevertretung / Ratsversammlung gewählt, seitdem direkt von der Schenefelder Bevölkerung.

Mit dem Beginn der Hauptamtlichkeit des Bürgermeisters wurde 1950 neu das Amt des Bürgervorstehers geschaffen. Dieser wird aus den Reihen der ehrenamtlichen Abgeordneten gewählt und leitet die Sitzungen der Ratsversammlung vertritt diese nach außen.
Vorschlagsberechtigt ist die stärkste Fraktion in der Ratsversammlung.

Seit 1945 stellte die SPD folgende Bürgermeister/-innen und Bürgervorsteher/-innen.

Bürgermeister /-innen

Paul Hertrich
1945 – 1946

Albert Schröder
1946 – 1950

Richard Döterling
1950 – 1962

Karl-Heinz Thron
1962 – 1973

Albert Burs
1979 – 1985
1988 – 1994

Christiane Küchenhof
seit 2006

Bürgervorsteher/-innen

Albert Schröder
1950 – 1951
1955 – 1966
1967 – 1968

Walter Kaehlert
1970 – 1974

Albert Burs
1986 – 1988
1994 – 2003

Hannelore Schuldt
1990 – 1994

Gudrun Bichowski
seit 2008

<< zurück zu Geschichte