Herzlich Willkommen auf der Internetseite der SPD-Schenefeld

Wir laden Sie ein, in unserem Angebot zu stöbern und hoffen, dass sie etwas Interessantes für sich entdecken können.

SPD-Schenefeld - seit 1907

Am 3. Juli 1907 trafen sich 51 Männer im Lokal des W. Timm, der Friedenseiche, und hielten eine Mitgliederversammlung ab, auf dem der

Sozialdemokratische Centralverein für den 6. Schleswig-Holsteinischen Wahlkreis Ortsverein Schenefeld und Umgebung

gegründet wurde.

Dies war der Startschuss für das offizielle Engagement der SPD in Schenefeld.

Politik ist ein ständiger Erneuerungsprozess

Willy Brandt hat es kurz vor seinem Tod 1992 in einem Grußwort an den Kongress der Sozialistischen Internationale
prägnant formuliert:
„Nichts kommt von selbst.
Und nur wenig 
ist von Dauer.
Darum – besinnt Euch auf Eure Kraft und darauf,

dass jede Zeit eigene Antworten will und man auf ihrer Höhe zu sein hat,
wenn Gutes bewirkt werden soll.“

Dieses Vermächtnis ist uns Verpflichtung und Ansporn zugleich.

Mitgliederversammlung der SPD-Schenefeld

Freitag, 19. Juli 2019, 19 Uhr, Begegnungsstätte für jung und alt, Timmermannsweg 2b am Rathaus

Digitale Zukunft - Referat von Thomas Hölck, SPD-Kreisvorsitzender

SPD-Vorsitz Wer soll’s werden? Entscheide mit!

Transparent. Offen. Einfach. Klar. Basisdemokratisch.

50 Jahre Kanzlerschaft von Willy Brandt

Sonntag, 4. August 2019, 11 Uhr, JUKS, Osterbrooksweg 25

 

Talkgast: 
Serpil Midyatli, SPD-Vorsitzende von Schleswig-Holstein

Wahlen

Die Wahl ist die Grundlage der Demokratie und die wichtigste Möglichkeit für die Bürger, sich zu artikulieren.
Im Grundgesetz garantiert werden alle Wahlen in der Bundesrepublik Deutschland nach den Grundsätzen allgemein, unmittelbar, frei, gleich und geheim abgehalten.
In vielen Ländern setzen Menschen ihr Leben ein, um das zu erreichen.

In Deutschland nehmen leider immer weniger Bürger ihr demokratisches Recht wahr, immer weniger tragen zur politischen Willensbildung bei.
Eine weitere Möglichkeit der Einflussnahme ist die Beteiligung an der politischen Willensbildung durch Mitarbeit in Parteien, Gewerkschaften und Interessenverbänden.
Wenn Sie vermeiden wollen, dass andere für Sie entscheiden, gehen Sie wählen, engagieren Sie sich, beispielsweise in der SPD.