Kommunalwahl

Das im deutschen Grundgesetz verankerte Demokratiegebot im Artikel 20 Absatz 1
Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
gilt auch für den Bereich der Länder und Kommunen.

Die Bevölkerung in den Ländern, Kreisen und Gemeinden muss demnach eine Vertretung haben, die aus allgemeinen, unmittelbaren, freien, gleichen und geheimen Wahlen hervorgegangen ist.
Dies wird in der Verfassung des Landes Schleswig-Holstein festgelegt.
Artikel 3 – Absatz 1: Die Wahlen zu den Volksvertretungen im Lande, in den Gemeinden und Gemeindeverbänden und die Abstimmungen sind allgemein, unmittelbar, frei, gleich und geheim.

Die Ortsparlamente in Schleswig-Holstein werden für einen Zeitraum von fünf Jahren gewählt.