HERZLICH WILLKOMMEN

auf der Website der SPD Schenefeld!

Schön, dass Sie da sind!


Wir sind überzeugt, dass Fortschritt möglich ist. Mit viel Engagement, guten Ideen und dem richtigen Teamgeist wird es uns gelingen, das Leben für die Menschen in Schenefeld besser zu machen. Nicht nur für wenige, sondern für alle.


Veranstaltungen


Schenefelder Weihnachtsmarkt am Rathaus

Beginn:07.12.2024
15:00
Ende:08.12.2024
18:00



Zurück zur Übersicht



Unsere Positionen und Erlebnisse

 


Traditionelles Grünkohlessen am 02.02.2024


Am 02.02.2024 wurde in Schenefeld unser traditionelles Grünkohlessen zelebriert.

43 Genossinnen und Genossen genossen den Grünkohl in Peters Bistro. Unser Dank geht hierbei an die Küche und das Servicepersonal, die uns an diesem Abend sehr gut bewirtet haben.

Unsere Genossin Martina Richter und unser Genosse Dieter Richter, wurden für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt und Eva Stüven bekam als neues Mitglied ihr Parteibuch überreicht.

Wir freuen uns über unsere „alten“ Mitglieder und über jedes neues Mitglied, welches den Staffelstab aufnimmt und sich für unsere Demokratie engagiert.

In den Grußworten unseres Kreisvorsitzenden Thomas Hölck und des Ortsvorsitzenden aus Pinneberg Kai Vogel sowie unserem Ortsvereinsvorsitzenden Jacob Gossler wurde deutlich, dass Deutschland funktioniert, dass Deutschland für die Bürgerinnen und Bürger schon viel geschafft hat. Ja, es gibt immer was zu kritisieren aber dann muss man es anpacken und die SPD packt an. Wir dürfen nicht zulassen, dass alles schlecht geredet wird. 

Außerdem ist Deutschland und auch Schenefeld Weltoffen und bunt.

Wir machen uns stark gegen Rechtsradikalität, Fremdenhass, Antisemitismus und Hass.

Überall, nicht nur auf Demos sondern auch im Alltag. Dass wurde in allen Wortbeiträgen sehr deutlich und macht Hoffnung. Wir stehen Hand in Hand gegen Rechts. 

44a0c123-f12a-47cf-b7a2-1543043f30c1
44a0c123-f12a-47cf-b7a2-1543043f30c1
8eabf071-565e-4fe7-b708-d9ae4b82cff2
8eabf071-565e-4fe7-b708-d9ae4b82cff2
83c42d73-0dfe-4919-b369-a2b5eb6987c2
83c42d73-0dfe-4919-b369-a2b5eb6987c2
9dc0cff7-7582-49e7-a161-1c4da9230337
9dc0cff7-7582-49e7-a161-1c4da9230337
d1749a56-5d5f-4f1b-9f4a-07619e282b6d
d1749a56-5d5f-4f1b-9f4a-07619e282b6d
c6aa1fca-1b3a-4083-a916-4fca80af7692
c6aa1fca-1b3a-4083-a916-4fca80af7692

Wir danken allen unseren Gästen, Genossinnen und Genossen sowie dem Team von Peters Bistro für einen gelungenen Abend. 


Pressemeldung - Weihnachtsmarkt 2023


Die SPD Schenefeld hat nach dem diesjährigen Weihnachtsmarkt Kassensturz gemacht. 

Erfreulich viele Bürgerinnen und Bürger Schenefelds sowie Gäste aus dem Umland und aus unserer
Partnerstadt Voisins-Le-Bretonneux haben den Angeboten an unserem Stand rege
zugesprochen. 

Nun können wir einen erfreulichen Überschuss in unserer Kasse feststellen!
Diesen Überschuss wollen wir zwei Einrichtungen unserer Stadt zukommen lassen.

Die Tafel Schenefeld sowie der Kräla e.V. erhalten jeweils 250,00 €. „Wir unterstützen damit
die hervorragende Arbeit, die beide ehrenamtlichen Einrichtungen für unsere Stadt und unsere
Bürgerinnen und Bürger leisten“, sagt Jacob Gossler, der Vorstandsvorsitzende unseres
Ortsvereins. 

Die Tafel bietet Versorgungssicherheit mit Lebensmitteln und dem täglichen
Bedarf für Menschen, denen es finanziell nicht so gut geht, und der Kräla e.V. setzt sich im

Wohnbereich des Krähenhorst für eine gute Nachbarschaft ein und kümmert sich
vor allem um die Kinder und Jugendlichen mit Hausaufgabenhilfe und bei der
Freizeitgestaltung.

Ehrenamtliches Engagement ist ein gewaltiger Stützpfeiler unserer Gesellschaft und daher
freuen wir uns, hier unterstützen zu können.

Ihre/Eure SPD Schenefeld


Christiane Küchenhof - Rekord Bürgermeisterin

Wir gratulieren Christiane zu ihrer 4. Wiederwahl zur Bürgermeisterin unserer Stadt.







Wärmewende geht uns alle an.

Hier könnt Ihr Euch informieren. https://www.spd.de/waermewende



 





Die Kindergrundsicherung kommt.

Lest hier kurz und knapp was die SPD auf Bundesebene auf den Weg bringt. 

Mehr Chancen für Kinder
Die Kindergrundsicherung kommt
Kein Kind darf in Deutschland in Armut aufwachsen. Für uns ist das ein Herzensanliegen. Wir werden dafür sorgen, dass alle Kinder und Jugendlichen unabhängig von ihrer Herkunft die gleichen Chancen haben, das Bestmögliche aus ihrem Leben zu machen.

Für die SPD gilt: Der Alltag unserer Kinder muss frei sein von den finanziellen Sorgen der Elternhäuser. 

Kein Kind darf vom Fußballspielen abgehalten werden, weil seine Eltern keine Fußballschuhe bezahlen können. Dabei geht es uns jedoch nicht einfach „nur“ um mehr Geld, sondern auch um einen besseren Zugang zu Bildung und Teilhabe. 

Deswegen verbessern wir weiter die Qualität der Kitas, bauen die Ganztagsbetreuung von Grundschulen aus und helfen Schulen in benachteiligten Regionen mit dem Startchancenprogramm.

Unsere Politik im Überblick:
Kindergeld und Kinderzuschlag haben wir bereits massiv erhöht. Jetzt führen wir die Kindergrundsicherung ein, die diese und weitere Hilfen für Familien bündelt.

Viele Familien haben das Recht auf diese Hilfen, aber nehmen sie nicht in Anspruch, weil sie schlicht nichts davon wissen oder die Verfahren zu kompliziert sind. Wir ändern das mit der Online-Beantragung bei nur einer einzigen Anlaufstelle: Hilfe aus einer Hand statt Behördendschungel.

Wir berechnen das Existenzminimum neu und sorgen so dafür, dass der Bedarf an die
heutige Lebenswirklichkeit von Kindern und Familien angepasst wird.

Das beste Mittel gegen Kinderarmut ist der Kampf gegen niedrige Löhne der Eltern. Deshalb haben wir den Mindestlohn erhöht und deshalb werden wir durch ein Tarifstärkungsgesetz wieder mehr Beschäftigte in gute Tariflöhne bringen.

 Wir sind überzeugt: Alle Kinder und Jugendlichen verdienen gute Chancen auf Bildung und Teilhabe. 

Wir machen Soziale Politik für Dich.
  


Energiewende und was haben wir in 2023 geschafft?

Unser Bundestagsabgeordneter Ralf Stegner informiert mit seinem Rundbrief vor der Sommerpause:

Hier findet Ihr die Informationen, die auch für die Bürgerinnen und Bürger In Schenefeld interessant sind.




116. Geburtstag der Schenefelder SPD

03.07.2023

Das offizielle Engagement der SPD in Schenefeld begann am 3. Juli 1907.

51 Männer trafen sich im Lokal des W. Timm, der Friedenseiche, und hielten eine Mitgliederversammlung ab. Hier wurde der „Sozialdemokratische Zentral Verein für den 6. Schleswig=Holsteinischen Wahlkreis Ortsverein Schenefeld und Umgebung“ gegründet. 

Wir gedenken den Gründervätern und danken für ihr damaliges Engagement. Dies war zu einer Zeit, als es noch mit persönlichen Nachteilen verbunden war, sich offen zu den Zielen der Sozialdemokratie zu bekennen.

Mehr hier.


Wir zeigen die #RoteKarteGegenRechts! 

Das haben wir bereits am 13.06.2021 getan und werden es immer wieder tun.

02.07.2023

Sie steht für die Ablehnung jeder Form von Rechtsextremismus. Denn auch heute noch wollen Nazis und Rassisten ein Klima von Hass, Zwietracht und Angst schaffen. 

Dagegen müssen wir uns wehren. Wir müssen klar stellen, dass jede Form von Extremismus eine Gefahr für unsere Demokratie und Freiheit ist.

Wir setzen uns mit allen Kräften und allen Rechtsstaatlichen Mittel und den Mitteln der Demokratie dafür ein, dass wir weiter in Frieden, Freiheit und mit freier Meinungsäußerung sowie der unantastbaren Würde des Menschen Leben können.

Zeigen auch Sie jeder Form von Extremismus die rote Karte.

 

Die Wahlperiode 2023 - 2028 hat begonnen. Wir setzen uns für unsere Bürger ein und werden Berichten was wir erreicht haben, so dass wir auch weiterhin sagen können…. „Gesagt getan…“  Vorwärts geht‘s! für Die Bürgerinnen und Bürger Schenefelds.


Vorwärts geht‘s. 

08.06.2021 - Schenefelder SPD zog positive Bilanz für die Vorstellung der eigenen Halbzeitbilanz! 

Vom Manager bis zur Schülerin, vom Studenten bis zur Bürokauffrau – Die Reaktionen zur Halbzeitbilanz „Gesagt. Getan!“ waren vielfältig und für die Politiker in jedem Fall interessant. 

So hörten die Fraktionsmitglieder Monika Stehr, Brigitte Daum, Andreas Zimmermann, Holger Breme und Nils Wieruch nicht nur „Das ist ja interessant, Danke!“ von Ihren Gesprächspartnern, es waren die Kommentare wie „Das ist mir neu!“ und „Aha, so ist das also!“ die zeigten, wie wichtig die persönliche Kommunikation mit den Bürgerinnen und Bürgern ist. 

Im direkten Dialog konnten Anmerkungen und Kritikpunkte vorgebracht werden und die Politiker hatten die Möglichkeit nicht nur ihre Positionen, sondern die Gemengelage der demokratischen Parteien und Wählervereinigungen in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung darzustellen. Normale Details, die sonst oft verborgen bleiben. 

Ganz klar: Ehrliche Meinungen im persönlichen Austausch, kontroverse Diskussionen und die Erkenntnis, dass Politik nicht immer nur schwarz oder weiß ist, waren für die Besucherinnen und Besucher der Stände wichtig. „Es wurden aktuelle Themen wie der Technologiepark am Osterbrooksweg aber auch allgemeine Grundstücksangelegenheiten und der Umgang der Stadtverwaltung mit den Bürgern angesprochen. Sie sorgten manchmal für Verdruss, in jedem Fall aber auch für die Erkenntnis, dass die Kommunikation besser - und vor allen Dingen auf Augenhöhe - stattfinden muss!“, so Jacob Gossler, Vorsitzender der SPD Schenefeld. 

Und weiter: „Die Bürgerinnen und Bürger zeigten überwiegend Interesse an den Themen, die wir voranbringen werden. Vielfach sind es aber eben auch die kleinen Themen, die persönlich Betroffene an uns herangetragen haben. Sie sind es, die uns motivieren, uns weiter für unsere Stadt und allen Einwohnern zu engagieren. 

Der Austausch mit dem Bürger ist so wichtig. Wir hören zu! Vorwärts geht´s.


 

 

 
E-Mail